Besucherzähler

 

 

 

Der Gottesdienst

Alle Religionen der Welt haben Formen, wie sie ihren Glauben feiern.
Bei den christlichen Kirchen sind das in besonderer Weise die Gottesdienste. Bereits in den ersten Gemeinden, die die Apostel gegründet hatten, waren sie ein wesentliches Gestaltungselement des Gemeindelebens: „Sie blieben beständig in der Lehre der Apostel, in der Gemeinschaft, im Brotbrechen und im Gebet.“ (Apostelgeschichte 2,42).

Jesus selbst hat den Versammlungen in seinem Namen zugesagt, dass er dabei sein wird, auch wenn es eine kleine Zahl von Menschen ist, die sich trifft. „Wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, da bin ich mitten unter ihnen“. (Matthäus 18,20)

Deshalb beginnen wir die Gottesdienste immer „Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes.“ Und die Gemeinde stimmt dem zu mit einem lauten Amen.

Im Gottesdienst feiert die Gemeinde die Gemeinschaft mit dem dreieinen Gott. Sie lobt und preist ihn mit den Liedern und der Musik, sie hört auf sein Wort in der Bibel, sie nimmt die Auslegung des Predigttextes auf, sie feiert die Gemeinschaft mit Gott und die Gemeinschaft als Gemeinde in der Feier des Heiligen Abendmahles, sie bringt ihre Bitten vor ihn und bündelt diese im Vater unser, und sie geht gestärkt durch Gottes Wort und seine Gaben mit Gottes Segen in den Tag und die kommende Zeit.

Die Gottesdienste werden nicht allein von den Pfarrerinnen und Pfarrern gestaltet, sondern viele gestalten diese mit: Mesner, Musiker, Lektoren, Verkündiger. Frauen, Männer, Jugendliche oder Kinder, je nach Form des Gottesdienstes. Die Mitarbeit ist freiwillig. Sie ist immer gewünscht und ist Ausdruck für eine lebendige Gemeinde.

Die Gemeinde, vertreten durch den Kirchenvorstand, kann einzelne Gemeindeglieder zur Gottesdienstgestaltung berufen.

Am Gottesdienst ist die ganze Gemeinde beteiligt: Sie singt mit, sie stimmt ein in den Lobpreis Gottes, sie bekennt ihren Glauben, sie trägt die Fürbitte mit und betet am Ende das Vater unser.
Und geht dann gestärkt mit Gottes Segen hinein in die neue Woche.

 

Gottesdienste in der Erlöserkirche

An jedem Sonntag/Feiertag feiern wir in der Erlöserkirche um 9.30 Uhr Gottesdienst.

An jedem 2. Sonntag im Monat feiern wir den Gottesdienst mit Heiligem Abendmahl.




1. Advent, 2. Dezember 2018
An diesem Tag findet die offizielle Eröffnung der bayerischen Aktion "Brot für die Welt" ab 10.00 Uhr zentral in der Christuskirche in Sulzbach-Rosenberg statt.
Aus diesem Grund findet KEIN GOTTESDIENST in der ERLÖSERKIRCHE statt.
Sie sind aber alle herzlich eingeladen, mit dem Bus nach Sulzbach zu fahren (Abfahrt 9.15 Uhr, Bushaltestelle Philipp-Melanchthon-Straße, direkt bei der Erlöserkirche),
um den Gottesdienst direkt mitzufeiern.
Oder sie verfolgen ihn im Fernsehen. Wer mit dem Bus mitfahren möchte, meldet sich bitte im Pfarramt an. Durch die knappe Personaldecke in Amberg können sich kurzfristig Änderungen ergeben.
Bitte beachten Sie deshalb auch die Ankündigungen in den Gottesdiensten bzw. in der Zeitung.

 

Jugendgottesdienste "God is Alive"

Für alle Jugendlichen und jung Gebliebenen.

Der CVJM und die evangelischen Gemeinden in Amberg laden herzlich ein zu den Jugendgottesdiensten immer Sonntags ab 18:00 Uhr

18. November 2018 18:00 Uhr Erlöserkirche (alter Kindergarten)

Wenn nicht angegeben werden Ort und Uhrzeit auf den Seiten des CVJM rechtzeitig bekanntgegeben.


Nach jedem Jugendgottesdienst gibt es ein Beisammensein bei Getränken und Snacks o.ä.


 

Gottesdienste mit Kindern

Wir laden alle Kinder, Eltern und Großeltern herzlich zu einem besonderen Gottesdienst ein: Sonntags alle 4 Wochen um 10.45 Uhr zum Kindergottesdienst. Wir freuen uns auf alle, die kommen. Die nächsten Gottesdienste feiern wir am:

21. Oktober 2018 David und Goliath
18. November 2018  Michel verteilt um
16. Dezember 2018 Die Reise der Sterndeuter

Es freut sich auf Euch/Sie das Kindergottesdienstteam Andrea Feirera-Janner, Jessica Gerber, Brigitte Rosenberger, Sabrina Worofsky, Paul Höpfner.

 

Taufgottesdienste 2018:


Wer sich oder sein Kind / seine Kinder taufen lassen möchte, ist herzlich eingeladen, dies an einem der Tauftage zu feiern. Die Taufgottesdienste finden üblicherweise monatlich an den unten genannten Terminen um 14.00 Uhr statt.

13. Oktober
17. November
08. Dezember

 

Bitte melden Sie sich dazu rechtzeitig im Pfarramt an, damit wir das Taufgespräch verabreden können.